icon_news

NEWS

 
 

LGoony (DE)

Downloads zu diesem Eintrag stehen nur für registrierte User zur Verfügung.
Bitte Melden Sie sich im Presse Bereich an!

„Ich seh' wie die ganzen dummen Hater mich beneiden“ - Eigentlich hätte es das Casper-Cosign Anfang 2015 gar nicht gebraucht, das Lgoonys „Spacetape“ quasi über Nacht zum Konsens-Mixtape des Jahres machte. Denn was der Kölner Swag-Rap-König mit dem Follow-Up „Grapetape“, dem Crack Ignaz Kollabo-Release „Aurora“ und seinem aktuellen Release „Intergalactica“ in den deutschen Rap-Bezirk von HipHop-Hausen brachte, kann man getrost als Paradigmenwechsel einordnen. Die eigenwillige Formel aus dunkelbunt en Sternenhimmel-Synthies, Rotzlöffel-Raps und unverschämt-hartnäckigen Ohrwurm-Hooks haben den AFL-Brudi innerhalb der letzten zwei Jahre einmal durch das Internet, quer über die Bühnen der Rap-Publik und final auf das splash! Festival getrieben – call it Rap-Märchen. „Sie seh'n mich selten/Ich flieg' durch hunderttausend Welten“, heißt es etwa auf dem Titelsong „Intergalactica“.

Doch trotz allem Unverständnis, das die Generation Rucksack LGoony entgegenbringt, gibt es da eine Eigenschaft, die ihm auch den Respekt von Realkeepern einbringt: er ist ein echtes Live-Monster. Für die kommende „Lichtgang Tour“ hat er tatkräftigen Support aus den elektroiden Speckgürtel des WWW zusammengetrommelt. So begleiten ihn auf seiner ersten Headline-Tour sein Producer-In-Crime DJ Heroin, das einzige deutsche TeamSesh-Mitglied HNRK und die Kölner Untergrund-Hoffnung Yaesyaoh. Eine Familienangelegenheit also, die unter den Klängen seines selbsterfundene Sub-Genres „Electronic Lightcore“ das Wort Erleuchtung neu-definieren könnte. Energetisch, eigenständig, einprägsam: Auf nach Utopia!

 



 

Suche

FESTIVALOVERVIEW

  • NOVA ROCK 2017
  • THE NOVA JAZZ & BLUES NIGHT Festival 2017
  • CLAM ROCK 2017
  • LOVELY DAYS 2017
  • PICTURE ON 2017
  • FM4 Frequency 2017
icon_news

Newsletter

Registrier' Dich und Du hast
immer alle Top-Infos: