Di, 13. Dez 2011

THE DEATH SET

The Death Set aus Brooklyn stammen ursprünglich aus dem verschlafenen Surferparadies Gold Coast, Australien. Dort trafen sich auch Johnny Siera und Beau Velasco im Jahre 2005. Flugs schloss sich das Duo ob ihres ähnlichen Musikgeschmacks zusammen um Songs zu schreiben- mit langen Hooks und übersteuerten Melodien. Auf Teufel komm raus wurde aufgenommen und getourt, in die USA übersiedelt, von Baltimore nach Philadelphia, um schließlich in Brooklyn zu landen.

Zwei Eps erscheinen: „To“ im Jahre 2006 und „Rad Warehouses Bad Neighborhoods“ 2007. The Death Set wurden schnell für ihre ausgelassenen Live Shows bekannt, und sie banden diese überboardende Energie auf ihrem ersten Album, aufgenommen im The Copy Cat in Baltimore, einem Künstler Warehouse Studio, wo die Band und viele andere Künstler zu der Zeit lebten.

The Death Set’s Debüt-Album „Worldwide“ wurde 2008 auf Ninja Tune’s Counter Records veröffentlicht – 25 Minuten mit 18 halsbrecherischen Songs dröhnen dem Hörer entgegen. Produced und gemixt wurde „Worldwide“ von Siera im The Copy Cat, und überarbeitet von Rob Girardi in den Lord Baltimore Studio.

Gemeinsam mit Jahphet „Roofeeo“ Landis am Schlagzeug, der schon mit Santigold, Spankrock, Amanda Blank und Ninjasonik getourt ist und ihrem Kumpel Dan Walker an der Gitarre gings auf Tour um die Weltherrschaft zu übnehmen. Gespielt wurde auf Riesenfestivals wie Fuji Rock in Japan und Dour in Belgien zu Gigs in Pariser Kellerlokalen.

Als Einflüsse erkennt man die Buzzcocks, Minor Threat und Black Flag. Mittlerweile haben The Death Set ein neues Album auf den Markt gebracht, hinter dem eine tragische Geschichte steht. gerade als die zwei Masterminds die Arbeit zum neuen Tonträger aufnahmen, stirbt Velasco an einer Overdosis. Dieser herbe Verlust hat Johnny so stark getroffen, dass er noch immer nicht wirklich darüber sprechen kann. Es ware nicht verwunderlich, hätte sich das Bandprojekt im Sand verlaufen. Aber – The Death Set are back!

Frontmann Johnny Siera, Daniel Walker und Jahphet Landis rauften sich zusammen und veröffentlichen mit „Michel Poiccard“ ihr bis dahin stärkstes und auch eingängigstes Album. Ihr Vorliebe für Punk, Hip Hop, New Wave und Electro bekommt man auch auf dem neuen Album zu spüren. Produziert von keinem Geringeren als XXXchange, der bereits für The Kills, Kele oder Spank Rock an den Reglern saß, liefern The Death Set siebzehn wilde Tracks zwischen Hardcore, klassischem US Punk Rock, Wave und Electro ab.

Und über allem schwebt der Spirit Beau Velascos, amüsiert und lakonisch. Das Album wird mit folgendem Satz von ihm eröffnet: „I wanna take this tape and blow up ya fuckin’ stereo!”

  • Einlass 20:00
  • Beginn 21:00
  • Tickets
B 72
Hernalser Gürtel Bogen 72 -73, 1080 Wien
Map anzeigen
  • The Death Set Headliner
  • Talkshow Headliner

TICKETS

Vergangene Veranstaltung
  • Bank Austria

  • JugendTicket

  • Tickets

    Oeticket

    sowie in allen oeticket.com- Vorverkaufsstellen und europaweit über das Eventim-Vertriebsnetz.