Fr, 17. Mai 2013

The NJBN presents MIKE OLDFIELD´S TUBULAR BELLS FOR TWO PERFORMED BY AIDAN ROBERTS & DANIEL HOLDSWORTH

Von Meilensteinen der Musikgeschichte oder Jahrhundertalben ist häufiger die Rede, wenn sich Fans über Tonträger unterhalten. Oft gehen die Meinungen dabei jedoch weit auseinander, über Geschmack lässt sich eben nicht streiten. Muss man zum Glück aber auch nicht, wenn sich alle einig sind – so wie bei Tubular Bells, dem Debütalbum von Mike Oldfield, das 1973 erschienen ist und mit dem der damals erst 20-Jährige den ganz großen Wurf landete. Das Album wurde zu einem stilprägenden Werk des Progressive Rock und hielt sich sage und schreibe fünf Jahre in den britischen Charts. Es ist mit weltweit mehr als 15 Millionen verkauften Alben eines der erfolgreichsten Debütalben überhaupt. Unterstützt nur durch wenige Gastmusiker, spielt Oldfield darauf nahezu alle Instrumente selbst ein – von akustischen und elektrischen Gitarren, Farfisa- und Hammond-Orgel, Flöte, Glockenspiel, Klavier, Mandoline, Perkussion bis zur Violine. Soviel zu dem legendären Album. Jetzt, rund 40 Jahre später, haben die beiden Australier Daniel Holdsworth und Aidan Roberts, Tubular Bells so arrangiert, dass das komplette Album nur von zwei Personen gespielt werden kann – live versteht sich! Wer Tubular Bells kennt, wird sich fragen: Wie soll das gehen? Zu Recht! Doch den beiden Multiinstrumentalisten ist das scheinbar Unmögliche gelungen: TUBULAR BELLS FOR TWO funktioniert – und es funktioniert live: Geradezu eingeklemmt auf einer Bühne, die vollgestopft mit Instrumenten, Mikrofonen, Schaltern, Ständern und einen Wirrwarr an Kabeln ist, vollführen Holdsworth und Roberts einen unglaublichen Kraftakt akrobatischer Musikalität. Von dem Moment an, an dem das erste Keyboard-Riff des Albums erklingt, gibt es für die beiden Musiker keine ruhige Sekunde mehr. Barfuss wirbeln sie in einem unglaublichen Tempo und gleichzeitig höchster Präzision zwischen den verschiedenen Instrumenten umher, spielen gern einmal zwei oder sogar drei oder vier gleichzeitig, den nächsten Einsatz dabei immer schon im Nacken sitzend. Und auch wenn die technischen Möglichkeiten des Real-Time-Sampling heute mit Sicherheit ausgereifter als zu Zeiten der Originalaufnahme sind, so ist das, was die beiden Musiker auf der Bühne machen, so energetisch und beeindruckend, dass man fast behaupten möchte, Mike Oldfield muss es dagegen leicht gehabt haben, seinen Millionenseller zu produzieren. TUBULAR BELLS FOR TWO ist eine Mischung aus grandiosem Konzert und unterhaltsamer Show, aus musikalischer Virtuosität und körperlicher Höchstleistung, aus tiefstem Respekt und spitzbübischer Anarchie. Und egal, ob man das Album bereits zu seinen All-Time-Favorites zählt oder gar nicht kennt: TUBULAR BELLS FOR TWO ist auf jeden Fall ein spannendes, packendes Erlebnis.

  • Einlass 19:30
  • Beginn 20:30
  • Tickets
Porgy & Bess
Riemergasse 11, 1010 Wien
Map anzeigen
  • Mike Oldfield´s Tubular Bells for two performed by Aidan Roberts & Daniel Holdsworth Headliner
  • Brett Winterford Support

TICKETS

Vergangene Veranstaltung
  • Porgy & Bess

  • Tickets

    Oeticket

    sowie in allen oeticket.com- Vorverkaufsstellen und europaweit über das Eventim-Vertriebsnetz.

  • JugendTicket

  • Bank Austria